Grünes Kino zeigte zum 30. Jahrestags der Atomkatastrophe in Tschernobyl den Film “Verwundete Erde”

13076601_979885318774050_2565675766763174999_n 13007282_10208938394918874_6604296954905747928_n

Grünes Kino stand im April ganz im Zeichen des 30. Jahrestags der Atomkatastrophe in Tschernobyl. Diesmal wurde daher ein spannender Spielfilm gezeigt der die Geschichte einer jungen Frau erzählt, deren Leben erheblich durch die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl beeinflusst wurde. Das französische Drama aus dem Jahr 2011 wurde von der Bundestagsfraktion empfohlen und ist ein wahres Meisterwerk. Anschließend gab es eine Diskussion mit Oliver Krischer (MdB) und Katharina Dröge (MdB).  Oliver kam direkt von einem Treffen in Aachen, wo er sich mit belgischen Kollegen traf um die Situation von Tihange und Doel zu besprechen. Wir danken allen Teilnehmern für ihe Interesse und guten Fragen. Vielen Dank auch an Katharina und Oliver für die spannende Dikussion! Wir freuen uns schon auf das nächste Grüne Kino im Mai!

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel