KVB starten Fahrradverleihsystem

Foto  KVB BringsDie Kölner Verkehrsbetriebe KVB‬ starteten am Freitag ihr neues Leihradangebot. 950 Räder gehen in einem ersten Schritt an den Start, bis Ende 2017 sollen insgesamt 100 Verleihstationen im gesamten Stadtgebiet an den Start gehen.

In der Innenstadt einschließlich der Stadtteile Deutz und Mülheim sowie in den Stadtteilen Braunsfeld, Lindenthal und Ossendorf können ab sofort KVB-Räder flexibel am Straßenrand entliehen werden.An rund 25 zentralen Knotenpunkten wie dem Neumarkt, der Uni, am Rudolfplatz, Zülpicher Platz, Breslauer Platz/HBF oder Ebertplatz befinden sich anfangs bis zu zehn Leihräder. Ziel bis Ende 2017 sind 100 Stationen. Der NVR fördert die Stationen mit 600.000 Euro.

Für KVB-Abokunden sind die ersten 30min je Fahrt kostenfrei, jede weitere halbe Stunde kostet einen Euro. Der Tagestarif liegt bei neun Euro. Mehr Informationen und Registrierung unter www.kvb-rad.de.

Radpaten sind Brings!

Foto  KVB Bring2s

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel