Vorlesetag: Der Kleine Prinz in der Nippeser Nordpark-Schule

VorlesetagIm Rahmen des zehnten bundesweiten Vorlesetages hat Arndt Klocke die Nordpark-Schule in Köln-Nippes besucht. Der grüne Landtagsabgeordnete laß in der städtischen Schule für Lernbehinderte einer siebten Klasse aus “Der kleine Prinz” von Antoine de Saint-Exupéry vor. Der Vorlesetag wird von der Stiftung Lesen in Kooperation mit der Zeit und der Bahn durchgeführt. Mit mehr als 75.000 Einzelveranstaltungen handelt es sich um das größte Vorlesefest Deutschlands.

Klocke, der im NRW-Landtag auch Vorsitzender des Wissenschaftsausschusses ist, dazu: „Besonders gefreut hat mich erstmal, dass die Klasse nun den Kleinen Prinzen eigenständig weiterlesen möchte. Fachlich ist es so: Vorlesen hat direkten Einfluss auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.  Es fördert die Lesefreude der Zuhörer. Kinder, denen vorgelesen wird, entwickeln nachweislich leichter Sprachkompetenz und greifen später öfter selbst zum Buch. Kurzum: Vorlesen vermittelt Basiskompetenzen, die für das spätere Leben entscheidend sein können. Von daher freut mich der diesjährige besondere Erfolg der Aktion natürlich sehr.“

Mehr zum Vorlesetag der Stiftung Lesen finden Sie hier.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel