Besuch des Wissenschafts-Ausschusses in Münster

Münster Uni

Auf Einladung des langjährigen Rektors der FH Münster, Prof. Dr. Niederdrenk, besuchte der Wissenschaftsausschuss des Landtags die Hochschulstadt Münster. Im Tagungssaal des Stadtweinhauses stellte die Stadtspitze ihre Strategie für die Weiterentwicklung der „Wissenschafts-Stadt“ Münster vor. Oberbürgermeister Lewe begrüßte die Gäste, Matthias Schmidt (Wissenschaftsbüro) und Bernadette Spinnen (Münster Marketing) stellten den mehrjährigen Vernetzungsprozess unter den acht Hochschulen der Stadt und den Profilbildungsprozess vor.

Anschließend wurde drei bedeutende Projekte mit ihrer Arbeit vorgestellt; das Nano-Bioanalytik Zentrum, die Stammzellenforschung CARE und CenTech vom Physikalischen Zentrum der Uni. Die angereisten Mitglieder des Ausschusses waren sehr angetan von der engagierten Arbeit in der Wissenschaftslandschaft der Stadt. Zum Abschluss des Termins trafen sich alle Teilnehmer im Rathaus-Innenhof zu einem Foto an der Chillida-Skulptur „Toleranz durch Dialog“.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel