Grünes Kino goes Sex

 P1000466

 Zum diesjährigen Cologne Pride zeigte das Grüne Kino mit Arndt Klocke den Film “SHORTBUS”: Im New Yorker Club SHORTBUS treffen sich die unterschiedlichsten Menschen mit den verschiedensten sexuellen Orientierungen und Vorlieben. Im Gegensatz zur Welt außerhalb des Clubs sind hier gesellschaftliche Zwänge und sexuelle Normen aufgehoben. Auch wenn jeder Protagoist einen Rucksack an emotionalen Verletzungen mit sich herumträgt, wird doch deutlich, dass Sexualität zum Menschen dazugehört und ausgelebt werden will.

Hierüber diskutierte Arndt Klocke mit sehr untschiedlichen Gästen im Anschluss: Maike Brochhaus stellte ihr pornografisches Filmprojekt “Häppchenweise” vor und zog Verbindungen zu SHORTBUS, der als Inspiration für ihr Filmprojekt gedient hat. Michael Schuhmacher von der Aidshilfe Köln zeigte sich sehr emotional berührt und sah viele Bezugspunkte zu seiner eigenen Lebensgeschichte. Die grüne Landtagsabgeordnete Dagmar Hanses stellte die Veränderung im Umgang und Thematisierung über Sex und Sexualität vor dem Hintergrund ihrer jugendpolitischen Arbeit heraus. Christian Scheuß verknüpfte Aussagen und Intention in SHORTBUS mit seinem Buch “Fremdgehen macht glücklich”, indem er auf Verantwortung und Vertrauen in Beziehungen abhob, was für Zweier- oder offene Konstallationen gelte.

Foto (v.l.n.r.): Michael Schuhmacher, Dagmar Hanses MdL, Maike Brochhaus, Christian Scheuß, Arndt Klocke MdL

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel