“PKW Maut – dringend erwünscht?!” Funkhausgespräche bei WDR 5

P1000454

Während eigentlich eine PKW-Maut im Mittelpunkt der Diskussion stehen sollte, wurde schnell klar, dass im Grunde über die generelle Finanzierung von PKW/LKW-Infrastruktur gesprochen werden muss. Während Jürgen Roters, Oberbürgermeister der Stadt Köln, eine City Maut nur als letzte Möglichkeit einer Finanzierung ansieht, plädierte Verkehrsexperte Prof. Dr. Rothengatter für eine deutschlandweite PKW- und LWK-Maut in Form einer Vignette, um der chronische Unterfinanzierung Herr zu werden. Arndt Klocke machte hierzu deutlich, dass eine Vignetten-Lösung alle sozialen Schichten gleich träfe und so ungerecht Arme und Reiche in gleicher Höhe belaste. Außerdem müsste hier stärker hinsichtlich der Umweltbelastung durch Schadstoffe nach PKWs unterschieden werden. Grundsätzlich sei es jetzt an der Zeit, LWKs, die einen Großteil der Straßen- und Brückenschäden in NRW verursachen, mehr in die Pflicht zu nehmen, um diese Reparaturen zu finanzieren.
Das gesamte Interview kann im WDR-Archiv abgerufen werden:
Funkhausgepräche_Maut_24.01.2003
Foto (v.l.n.r.): Holger Beckmann (Moderator WDR), Prof. Dr. Rothengatter, Arndt Klocke MdL, OB Jürger Roters

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel