Wissenschaftsausschuss besucht die Sporthochschule

Der Landtags-Ausschuss für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie (AIWFT) unter Vorsitz von Arndt Klocke hielt eine auswärtige Sitzung im Senatssaal der Sporthochschule Köln ab. Für die Abgeordneten ging es dabei auch darum, die einzige Sportuniversität Deutschlands näher kennen zu lernen. Rektor Prof. Tokarski begrüßte den Ausschuss und stellte einige grundlegende Informationen unserer Hochschule vor. Gleichzeitig nutzte er die Gelegenheit, auf die Verzögerung bei der Umsetzung der Forschungsneubaus hinzuweisen und um politische Unterstützung zu bitten.

Nach den einführenden Worten des Rektors wurde dann am Beispiel zweier Forschungsfelder die wissenschaftliche Arbeit der Sporthochschule dargelegt. Zunächst präsentierte PD Dr. Stefan Schneider anhand von Kindern und Kosmonauten die Arbeit des Zentrums für integrative Physiologie im Weltraum. Im zweiten Vortrag stellte Prof. Dr. Dieter Leyk die Forschungsgruppe Leistungsepidemiologie vor.

Die Beiträge wurden von den Abgeordneten mit großem Interesse verfolgt, was sich in zahlreichen Rückfragen widerspiegelte. Nach der Vorstellung der Sporthochschule setzte der Ausschuss seinen Besuch mit einer ordentlichen Sitzung fort, bei dem es unter anderem um die Folgen des Verfassungsgerichtsurteils zu den Professorengehältern ging. Am Ende der Sitzung zeigten sich alle Abgeordneten sehr zufrieden mit dem Abstecher nach Köln. Der Ausschussvorsitzende dankte der Deutschen Sporthochschule Köln im Namen aller Mitglieder für die Einladung nach Köln und die gute Organisation der Sitzung.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel