Grünes Kino zur Fußball WM der Frauen

Diesmal stand das “Grüne Kino mit Arndt Klocke” ganz im Zeichen der anstehenden Fußball WM der Frauen. Mit dem Film “Football Under Cover” sollte nicht nur allein dieser Bezug hergestellt werden: Der 2008 mit dem Teddy-Award ausgezeichnete Dokumentarfilm zeigt -oft sehr humorvoll- das Zusammenprallen zweier Frauen-Fußball-Welten. Zum ersten Mal darf die iranische Frauennationalmannschaft vor Zuschauerinnen im Stadion spielen. Zum Freundschaftsspiel reist eine Frauen-Gruppe aus Berlin-Kreuzberg ein.
In der anschließenden Runde wurde über Frauenfußball und die Wirkung von Sport in den verschiedenen Kulturkreisen gesprochen. Mit anregenden Beiträge aus dem Publikum und VerterInnen von Amnesty International diskutierte Arndt Klocke mit seiner grünen Landtagskollegin Josefine Paul, sportpolitische Sprecherin. Es wurde deutlich, dass trotz der Möglichkeit einer politischen Instrumentalisierung des Fußballs eine Begnungsstätte geschaffen werden kann, um auch den Sport als Chance für Emanzipationsbestrebungen zu nutzen. Gerade im Hinblick auf die fehlende Gleichberechtigung der Frauen im Iran machten VertreterInnen von Amnesty International auf die Unterschriftenkampagne “Ian: Maryam Bahreman inhaftiert” aufmerksam.

Foto (v.l.n.r.): Josefine Paul, eine Vertreterin von AI, Arndt Klocke

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel